Freie Plätze: 98

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung beginnt am:
28.09.2017 19:00
Vortrag: Die Welt der Maya

Neues aus der Forschung

 

Die Maya sind die bedeutenste Hochkultur des vorspanischen Amerika. Unsere Kenntnisse der Maya-Kultur sind in den vergangenen Jahrzehnten als Folge von umfangreihen Forschungaktivitäten erheblich gewachsen. Heute können wir deshalb einen Großteil der Hieroglyphentexte der Maya-Schrift lesen und daraus die Geschichte der Königsdynastien und die Biographien von Königen rekonstruieren. Darüber hinaus lernen wir immer mehr über das Leben der Menschen in den Städten, welche die Maya im Urwald Mittelamerikas bauten. Der Vortrag wird einen Einblick in die faszinierende Kultur der Maya bieten und gleichzeitig den aktuellen Stand der Erforschung ihrer Kultur zusammenfassen.

Prof. Dr. Nikolai Grube ist Spezialist auf dem Gebiet der Maya-Forschung, insbesondere für Maya-Inschriften. Nach dem Studium der Altamerikanistik, Ethnologie, Altorientalistik und Inologie  promovierte er 1989 an der Universität Hamburg. Im Anschluss wechselte er nach Bonn, wo er kurz darauf promovierte und wo er heute am Institut für Amtamerikanistik tätig ist. Seine Forschungsarbeiten führen ihn regelmäßig in die Gebiete der Maya und ander indianische Kulturen Zentralamerikas.

Diese Veranstaltung wird öffentlich angeboten. Gäste sind herzlich willkommen!

Preise: Mitglieder 10,00 Euro; Gäste 15,00 Euro (Erw.); Jugendliche 5,00 Euro.